Volltextsuche auf: https://mobil.kernen.de
News

News

Unternehmer netzwerken bei Höfliger


Alle zwei Jahre bietet die Gemeinde Kernen ihren Gewerbetreibenden die Möglichkeit zum Netzwerken, und Einblick in nahmhafte Firmen zu erhalten.

Bürgermeister Stefan Altenberger hatte diesmal zum Unternehmer- und Wirtschaftsforum in die Firma Harro Höfliger GmbH geladen. Rund 80 Geschäftsleute, Wirtschaftsinteressierte und Gemeinderäte wollten dabei sein. Auf dem Programm stand eine informative Werksführung am Höfliger-Firmensitz in Allmersbach im Tal. Außerdem stellte sich das Kernener Startup Peptech vor und Prof. Dr. Bernd Noltes rückte in seinem kurzweiligen Impulsvortrag die Weltwirtschaft sowie Problembereiche der deutschen Wirtschaftsentwicklung in den Mittelpunkt. Beim anschließenden Imbiss im Höfliger-Casino blieb genügend Zeit für den Austausch untereinander.


Bürgermeister Altenberger begrüßt die Forums-Teilnehmer im Foyer der Harro Höfliger GmbH
Aufsichtsratsvorsitzender Markus Höfliger, Geschäftsführer Thomas Weller, Bürgermeister Stefan Altenberger bei der Begrüßung der Gäste im Foyer. Bild: Gemeinde Kernen.


Gruppenweise ging es auf die rund einstündige Werkstour. Höfliger ist Spezialist für Produktions- und Verpackungsanlagen für anspruchsvolle Kunden auf der ganzen Welt. „Vor allem pharmazeutische und medizintechnische Unternehmen schätzen unsere technische Lösungskompetenz“, so Thomas Weller, CEO und Vorsitzender der Geschäftsführung. Beim Gang durch die Produktionshalle erhielt die Kernener Delegation einen Eindruck der Entwicklungsprozesse und des Qualitätsmanagements. „All you need“ lautet der Werbe-Leitspruch des Unternehmens, der nach außen wie innen gilt. So legt Höfl iger nicht nur großen Wert auf die Erfüllung der Kundenwünsche, sondern auch auf die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter. Das global agierende Unternehmen, das vor 44 Jahren aus einem Garagenbetrieb hervorging, wird getragen von Innovation, einer hochmotivierten Belegschaft und den gewachsenen Strukturen eines Familienunternehmens.

Kernener Delegation auf Führung durch die Produktionsstätten
Bild: Gemeinde Kernen


Die Kernener Firma Peptech (printet eletronic prozess technology), 2016 gegründet von Dr. Norman Mechau, ist Technologieentwickler für gedruckte und fl exible Elektronik. Die Gäste staunten über das vorgestellte komplexe „Zusammenwirken von Tinte, Prozess, Substrat, Maschine und Umgebung“, die das Kerngeschäft des Technologie-
Startups ausmachen, wie Firmengründer Mechau demonstrierte.

Dr. Norman Mechau berichtet über seine Startup-Firma Peptech
Dr. Norman Mechau. Bild: Gemeinde Kernen


Wirtschaftswissenschaftler Prof. Dr. Bernd Nolte von der 4P Consulting GmbH wurde anschließend in seinem Vortag „Hab acht“ deutlich und mahnte, dass sowohl Höfl iger als auch Peptech mittlerweile Ausnahmen seien in der deutschen Unternehmenslandschaft: „Der Mainstream zeigt: Die Ideengeber gehen uns aus!“ Die Konsenspolitik
Merkels habe ausgedient, ist er überzeugt: „Nach Merkel wird die Politik nicht mehr so diplomatisch ausgerichtet sein.“ Die Globalisierung sei eine Herausforderung, die sich nicht zurückdrehen lasse. Der Wettbewerb wird schärfer und insgesamt unfairer werden und er wird geprägt sein von zunehmendem Nationalismus und Populismus,
prophezeite Nolte mit Blick auf die USA, Russland und europäische Nachbarn. „Die Neider werden dem Streber Deutschland das Leben schwer machen.“ Deutschland müsse zudem aufpassen, den technologischen Anschluss nicht zu verlieren. Noch spielt der Exportweltmeister mit an der Spitze der wirtschaftsstarken Nationen. Doch das ist kein Selbstläufer. Es gelte das technologische Knowhow auszubauen. Auch müsse sich die Verteilungsgerechtigkeit verbessern. „Deutschland muss fairer werden“, so Nolte unverholen. Will man den rechten Parteien nicht in die Karten spielen, dürfe sich die Lücke zwischen Produktivitäts- und Lohnentwicklung nicht noch weiter vergrößern.

Prof. Dr. Bernd Nolte spricht zu wirtschaftlichen Herausforderungen
Prof. Dr. Bernd Nolte. Bild: Gemeinde Kernen


Direkt nach oben
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK